Chili sin Carne – Vegan, Einfach & Lecker

by bloomingwithflavors
Chili Sin Carne - Vegan, Einfach, Gesund

Chili sin Carne ist würziger Eintopf aus Bohnen, Gemüse und scharfen Gewürzen, der ganz ohne tierische Produkte auskommt. So geht das einfache Rezept!

Diese einfache Chili sin Carne Rezept lässt sich super in großen Mengen vorbereiten. Ohne viel Schnippeln und mit nur wenig Aufwand kannst dir einen  einen unglaublich leckeren Eintopf aus nahrhaften und pflanzlichen Zutaten zaubern.

Was ist Chili Sin Carne?

Chili sin Carne bedeutet wörtlich übersetzt „Chili ohne Fleisch“. Chili ist ein würziger Eintopf aus Bohnen, Tomaten, scharfen Gewürzen und typischerweise Fleisch. Mit Fleisch heißt das Rezept Chili Con Carne. Ohne Fleisch nennt man das Gericht Chili Sin Carne. Um Chili Sin Carne zuzubereiten, wird das Fleisch durch Bohnen oder pflanzlichen Produkten mit einer fleischigen Textur zubereitet.

Chili Sin Carne - Vegan, Einfach, Gesund

Veganes Chili ohne Fleisch – diese Zutaten brauchst du

Einer der vielen Vorteile des Chili-Rezeptes sind die einfachen Grundzutaten. Für das vegane Chili ohne Fleisch benötigst du nur lediglich folgende Zutaten:

  • Gemüse: Zwiebel, Knoblauch, rote Paprika und Möhren. Optional kannst du auch frische Chilischoten hinzugeben (oder wie ich nur Chilipulver verwenden).
  • Gewürze: Chilipulver, Paprikapulver (am besten geräuchert), Salz, Pfeffer, Sojasauce sowie Tomatenmark
  • aus der Dose: Kidneybohnen, schwarze Bohnen und Mais sowie gehackte Tomaten
  • Gemüsebrühe oder Wasser
  • Sojagranulat als Fleischalternative (Alternativen werden unten beschrieben)
  • Toppings und Beilagen deiner Wahl

Um dem Chili eine besonders würzige und rauchige Note zu verleihen, habe ich etwas geräuchertes Paprikapulver und natürliche Chilipulver hinzugefügt. Wenn du kein geräuchertes Paprikapulver hast, kannst du auch klassisches Paprika-Gewürz verwenden.

Ich empfehle das Chili sin carne mit frischer Limette zu servieren und bei Bedarf mit frischem Koriander. Diese beiden Zutaten runden den Geschmack perfekt ab. Die Säure der Limette gibt dem ganzen etwas mehr Komplexität und frische Kräuter, wie Koriander oder Petersilie, machen das Gericht lebendiger. 

Kann ich das Rezept auch ohne Sojagranulat zubereiten?

Wenn du kein Sojagranulat magst oder hast, kannst du ganz einfach auf andere Fleisch-Alternativen zurückgreifen. Hier sind einige Ideen für dich: 

  • Bohnen (mehr als im Rezept angegeben)
  • Linsen
  • Pilze
  • Tofu
  • Tempeh
  • Pflanzlicher Hackfleischersatz
Chili Sin Carne - Vegan, Einfach, Gesund

So wird das beste vegane Chili gemacht

  1. Bereite zuerst das Sojagranulat zu, indem du es mit heißem Wasser übergießt und für 10 Minuten quellen lässt. Anschließend abspülen und gut ausdrücken. Ich nutze dazu immer ein Sieb und drücke es mit einem Löffel aus.
  2. Schneiden das Gemüse klein. Dazu reicht ein gutes scharfes Messer und Schneidebrett.
  3. Erhitze etwas Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze. Gib Zwiebel und Knoblauch hinzu und schwitzen es gut aus, bis die Zwiebeln schön glasig sind.
  4. Füge das Sojagranulat dazu und brate es gut unter ständigem Rühren an. 
  5. Tomatenmark und Gewürze hinzugeben und einige Minuten anbraten, damit sich die Gewürze vermischen können. 
  6. Paprika, Möhren, Brühe und Bohnen hinzugeben. Zum Kombinieren gut umrühren.
  7. Bringe das Chili zum Kochen und reduzieren die Hitze auf ein Köcheln. Die Mischung zugedeckt köcheln lassen, bis sie eingedickt und die Flüssigkeit reduziert ist; etwa 20 Minuten. 
  8. Verteile das Chili auf tiefen Tellern oder Schälchen, füge die gewünschte Toppings und Beilagen hinzu.

Welche Beilagen passen zu Chili sin Carne?

Du kannst das Chili sin Carne mit ganz verschiedenen Beilagen servieren. Hier sind ein paar Vorschläge für dich:

  • Reis oder Quinoa 
  • Weißbrot, Fladenbrot oder ein anderes Brot deiner Wahl
  • Kartoffeln oder Nudeln
  • Tortilla-Chips

Welche Toppings passen zu Chili?

Um deinen Teller etwas aufzupeppen, empfehle ich dir, dein Chili mit eine paar aufregenden Toppings zu servieren. Hier sind ein paar Optionen für dich:

  • Veganen Joghurt oder Crème fraîche
  • Frische Kräuter (wie Koriander oder Petersilie)
  • Frische Limette oder Zitrone
  • Avocado
  • Veganer Reibekäse

So bewahrst du übrig gebliebenes Chili sin Carne auf

Dieses vegane Chili Rezept eignet sich perfekt zum Vorkochen, denn die Aromen des Gerichtes entwickeln sich sogar mehr in den Folgentagen. Deshalb bereite ich immer direkt eine große Menge vor, die wir über die Folgetage genießen können oder einfach einfrieren.  

Chili sin Carne hält sich bis zu 4 Tagen, wenn du es luftdicht im Kühlschrank aufbewahrst. Du kannst das Chili am Folgetage ganz einfach in der Mikrowelle oder in einem Topf aufwärmen. Eventuell musst du dann noch einen Schluck hinzugeben.

Du kannst das Chili auch als proteinreiches Topping auf Nachos, Ofenkartoffeln oder Reis servieren. Zudem eignet es sich hervorragend als Burrito oder Quesadilla Füllung.

Wenn du zu viel gekocht hast, kannst du die Chili-Sauce auch in einen geeigneten Behältern einfrieren und anschließend im Topf wieder auftauen lassen.

Diese Rezept könnten dir auch gefallen

Chili Sin Carne - Vegan, Einfach, Gesund

Chili sin Carne – Vegan, einfach & lecker

Print
Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 2 voted )

Ingredients

Chili Sin Carne

  • 1 EL Öl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 150g Sojagranulat
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Paprikapulver (geräuchert)
  • 1/2 – 1 TL Chilipulver (oder Chili Flocken)
  • 1 Rote Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Dose Kidneybohnen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Mais (285 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Schwarze Bohnen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 400 ml Gemüsebrühe

Topping & Beilagen:

  • Reis 
  • Pflanzlicher Joghurt
  • Petersilie
  • Limette

Instructions

  1. Sojagranulat mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten einweichen. Danach abgießen, abspülen und gut ausdrücken. Ich nutze dazu immer ein Sieb und drücke es mit einem Löffel aus.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Paprika und Möhren waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Erhitze das Öl in einem großen Topf, gib die Zwiebel und den Knoblauch dazu, bis die Zwiebel schön glasig ist.
  5. Gib das Sojagranulat dazu und brate alles gut an unter ständigen Rühren.
  6. Nun Tomatenmark, 2 EL Sojasauce, Paprikapulver und Chilipulver dazu geben, alles gut umrühren und für 2 Minuten braten.
  7. Gib Paprika und Möhren dazu und 5 Minuten unter Rühren weiter braten.
  8. Brühe, gehackte Tomaten, Bohnen und Mais dazugeben. Gut verrühren und bei niedriger Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  9. Schmecke dein Chili sin Carne zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab. 
  10. Serviere das Chili sin carne mit einer Beilage deiner Wahl und toppe es nach deinem Bedarf.

Pinterest

Speichere das Rezept für später

Chili Sin Carne - Vegan, Einfach, Gesund

Hast du das Rezept ausprobiert?

Wenn es dir geschmeckt hat, würde mich sehr über eine gute Bewertung freuen. Gerne kannst du auch @bloomingwithflavors auf Instagram taggen. So sehe ich deine tolle Kreation!  ❤️ 

You may also like

Leave a Comment