Super gesunde Carob-Muffins mit Apfel & Karotte

by bloomingwithflavors

Carob Muffins mit Apfel und Karotte. Das Rezept ist raffiniert-zuckerfrei, super gesund und einfach zuzubereiten.

Nachdem ich nun schon des Öfteren von Carob Pulver gehört habe, hatte ich endlich die Gelegenheit, diese interessante Zutat mal zu testen.
 
Als „süße Alternative zu Kakaopulver“ bekannt, eignet sich Carob Pulver ideal für heiße Schokolade oder zum Backen. Aufgrund seiner natürlichen Süße kann man sogar auf raffinierten Zucker oder andere Zuckeralternativen verzichten. Zusammen mit Apfel, Karotte und Banane habe ich diese super gesunden Muffins ohne Zuckerzusatz gemacht. So kannst du die Muffins ganz ohne schlechtes Gewissen genießen. Außerdem liefern die Muffins viele gute Nährstoffe und Energie.
 
Zudem habe ich ein wenig über Carob (Johannisbrot) recherchiert, um mehr darüber zu erfahren. Vor allem in Hinblick auf Gesundheit und Nachhaltigkeit wollte ich erfahren, wie Carob im Vergleich zu Kakao abscheidet.
 

Was ist Carob?

Carob Pulver wird aus den getrockneten Früchten des Johannisbrotbaums hergestellt. Um Johannisbrot zu gewinnen, werden die reifen Früchte gereinigt, und aufgebrochen. Nach dem Entfernen der Stiele und Samen wird das Fruchtfleisch getrocknet, geröstet und schließlich gemahlen.
 
Carob enthält kaum Natrium und Fett, dafür aber einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Zusammen mit dem enthaltenen natürlichen Zucker liefert die Frucht viel Energie bei relativ wenig Kalorien. Aufgrund seiner gesunden und zahlreichen Nährstoffe wird Johannisbrot oft als Alternative zu Schokolade verwendet. (Annika Reketat, 2019)
 
Carob Pulver wird ähnlich wie Kakaopulver für Getränke oder zum Backen verwendet. Mit seinem süßen, karamellartigen Geschmack ähnelt Carob Pulver dem Geschmack von Kakao, ist aber weniger bitter als dieser.

Wie nachhaltig ist Carob?

Schokolade und damit Kakao ist eines der klimaschädlichsten Lebensmittel, da der Anbau von Kakaopflanzen viel Wasser benötigt. Im Gegensatz dazu ist Carob, auch unter schwierigen Bedingungen, recht einfach anzubauen. Der Johannisbrotbaum braucht viel weniger Wasser und kann sogar auf sandigen und salzigen Böden wachsen. Darüber hinaus können Johannisbrotbäume sogar zur Verbesserung der Bodenqualität beitragen. Außerdem benötigt Johannisbrot nicht so viel Pestizide, da es nicht so empfindlich ist wie Kakao. (Annika Reketat, 2019)
 
Beide Zutaten hinterlassen jedoch aufgrund der langen Wege vom Ursprungsland bis in unsere Küche einen großen CO2-Fußabdruck. Allerdings wachsen  Johannisbrotbäume in Europa, vor allem in Spanien, Italien, Kroatien oder Zypern. Daher sind die Reisewege von Carob nicht so groß wie bei Kakao, der oft aus Südamerika, Afrika oder Asien importiert wird. (Annika Reketat, 2019 und Kira Welling, 2018)
 
Wie du siehst, schneidet Carob in vielen Punkten besser ab. Dennoch muss berücksichtigt werden, dass Carob kein regionales Produkt ist und einen CO2-Fußabdruck hinterlässt. Im Vergleich zu Kakao ist die Emission jedoch aufgrund kürzerer Distanzen geringer. Aus meiner Sicht ist Carob also die bessere Wahl.

Dieses Carob Muffin Rezept ist:

  • Zuckerfrei & Gesund
  • Mit natürlicher Süße aus Carob und Früchten
  • Ganz einfach zu machen
  • Saftig & super lecker
  • Pflanzlich, ohne Ei, milchfrei, vegan

Auf der Suche nach weiteren Muffin-Rezepten?

Gesunde Carob Muffins mit Apfel & Karotte

Print
Serves: 6 muffins Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Ingredients

Für die Muffins:

  • 1 mittelgroßer Apfel (fein gerieben)
  • 1 Karotte (fein gerieben)
  • 1 reife Banane (geschält und zerdrückt)
  • 75g Datteln (in kleine Stücke geschnitten)
  • 90g  Hafermehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 20g  Carob Pulver
  • 2 „Leinsamen-Eier“ (2 EL Leinsamen & 4 EL Wasser)
  • 100 ml Pflanzenmilch (ich habe Sojamilch verwendet)
  • 2 EL Hanfsamen

Für den Belag:

  • Kokosjoghurt
  • Frische Blaubeeren

Instructions

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Bei Bedarf  Muffinformen mit Butter einfetten oder eine Silikonform verwenden.
  2. Leinsamen mit 4 EL warmem Wasser mischen. 2-3 Minuten ruhen lassen.
  3. In einer großen Rührschüssel Hafermehl, Backpulver, Zimt und Carob Pulver vermischen. Mit einem Schneebesen gut verrühren.
  4. Nun den geriebenen Apfel, die geriebene Karotte, die zerdrückte Banane und die gehackten Datteln hinzugeben. Alles gut umrühren.
  5. Nun Milch und Leinsamen-Eier dazugeben und gut vermischen.
  6. Die Hanfsamen einrühren und verrühren.
  7. Den Teig gleichmäßig auf die 6 Muffinförmchen verteilen.
  8. Muffins 30 Minuten backen oder bis die Muffins oben goldbraun sind.
  9. Die Muffinform abkühlen lassen.
  10. Nach dem Abkühlen mit etwas Kokosjoghurt und frischen Blaubeeren toppen.
Hinweis: Du kannst die Muffins abgedeckt bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Quellen

Carob Muffins mit Apfel und Karotte. Das Rezept ist raffiniert-zuckerfrei, super gesund und einfach zuzubereiten.

You may also like

Leave a Comment