Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln

by bloomingwithflavors
Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln

Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln. Perfekt als gesundes veganes Mittag oder Abendessen. 

Gefüllte Paprika sind ein wahrer Klassiker und das Rezept begleitet mich seit meiner Kindheit in allen Variationen. Während ich gefüllte Paprika früher mit Hackfleisch oder Fetakäse genossen habe, koche ich jetzt vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln.

Das ist das schöne an Rezepten wie diesen: Den Zubereitungsvariationen sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob mit Reis, Quinoa, Linsen, oder purem Gemüse, gefüllte Paprika schmecken irgendwie immer gut!

Erst kürzlich habe ich mich wieder bei meinem Wochenendeinkauf im Supermarkt verloren. Kennt ihr das, wenn man sich im Supermarkt treiben lässt und jedes Regal entlang schlendert, um zu sehen, was es neues gibt? Nun ja, genau einer dieser Tage war es wohl, als ich im Nudelregal hängen geblieben bin. Überwältigt von alle den Nudelsorten die es so gibt, bin ich über Risoni gestolpert. Die kleinen, bunten Nüdelchen und der witzige Name haben es mir wohl angetan und Schwups, landete das Produkt im Einkaufswagen. Bereist beim ersten Anblick hatte ich gefüllte Paprika im Kopf, das nennt man wohl Eingebung. 🙂

Zuhause ging es also in die Küche und herausgekommen sind diese veganen gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln. Ein super einfaches Rezept, was schmeckt und glücklich macht.

Probiert es aus und lasst es euch schmecken,

Elisabeth

Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln
Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln
Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln
Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln

Was ist Risoni?

Risoni ist eine Art Pasta, aber in Reisform. Die kleine. Nudeln werden wie Reis zubereitet und sind aufgrund ihrer Form besonders einfach in vielen Gerichten zu verwenden. Ich habe mich für glutunfreie Rote aus Linsen, Kichererbsen und Erbsen entschieden. Die Risoni aus Hülsenfrüchten sind nämlich reich an Proteinen und Ballaststoffen und somit ideal für vegane Gerichte. Die Risoni werden ganz einfach für 9 Minuten in Salzwasser gekocht und können anschließend in verschiedenen Gerichten verwendet werden.

Wenn du keine Risoni da hast oder magst, kannst du stattdessen auch Reis oder Quinoa verwenden.

Vegane Gefüllte Paprika - Weitere Varianten

Es gibt viele Varianten für vegane gefüllte Paprika. Seid kreativ und probiert einfach mal verschieden Kombinationen aus. Hier sind ein paar weitere Inspirationen:

  • Gefüllte Paprika mit Quinoa, Champginons, schwarzen Bohnen und italienischen Kräutern
  • Gefüllte Paprika mit Couscous, Fenchel und Mais 
  • Gefüllte Paprika mit Blumenkohlreis und Currypulver

Bist du auf der Suche nach weiteren veganen Rezepten?

Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln

Vegane gefüllte Paprika mit Risoni, Mais und Frühlingszwiebeln

Ein gesundes veganes Mittag oder Abendessen. Die gefüllten Paprikaschoten sind: ✓ vegan ✓ vegetarisch ✓ lecker ✓ glutenfrei ✓ einfach Hauptgerichte vegan vegan Print This
Serves: 3-4
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Ingredients

Gefüllte Paprika:

  • 3-4 mittelgroße, rote Paprika
  • 150g Risoni
  • 1 EL Öl
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 160g Mais
  • 1 kleines Bund Koriander (oder Petersilie)
  • Salz, Pfeffer, geräuchertes Paprikapulver
  • Veganer Reibekäse

Topping:

  • Soja-Joghurt
  • Avocado

Instructions

  1. Risoni* nach Packungsanleitung kochen.
  2. Ofen auf 180ºC vorheizen (Umluft).
  3. Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden. Den Mais abtropfen lassen.
  4. Nun das Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Die Frühlingszwiebeln und den Mais hinzugeben und kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und dem geräucherten Paprika abschmecken (ich habe circa 3/4 TL ger. Paprika genommen). Das ganze circa 5 min. braten lassen.
  5. Den Koriander waschen und klein schneiden. Ein wenig für die Joghurtsauce zur Seite stellen. Den Rest zur Mais-Mischung geben und gut unterrühren.
  6. Die fertig gekochten Rosini zur Gemüsepfanne geben und gut verrühren.
  7. Paprika waschen, jeweils in zwei Hälften schneiden und entkernen. Paprikahälften auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und mit dem Gemüse-Rosini-Mix füllen.
  8. Mit veganem Käse bestreuen.
  9. Backe die gefüllten Paprika für 15-20 min, bis der Käse schön gebräunt ist.
  10. In der Zwischenzeit die Joghurtsauce vorbereiten. Dazu einfach ein wenig Soja-Joghurt mit dem übrigen Koriander, Salz und Pfeffer anrühren.
  11. Sobald die Paprika fertig gebacken sind mit der Joghurtsauce und Avocado-Scheiben anrichten.

Notes

*Wenn Risoni nicht magst oder nicht da hast, kannst du auch ganz einfach Reis oder Quiona verwenden.

0 comment

You may also like

Leave a Comment

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy